Fragen und Antworten

Bitte stellen Sie Fragen, damit wir diese Rubrik mit nützlichen Hinweisen füllen können. Die Fragen werden selbstverständlich anonymisiert - sie müssen nicht einmal Ihren Namen angeben!

Wieviel kann ich abnehmen? 
Etwa 10% Ihres Ausgangsgewichtes in den ersten drei Wochen, sofern Sie sich genau an die Vorgaben halten.

Nehme ich von den Nadeln ab?
Nein, sie nehmen Ihnen die Sucht nach Essen.

Ernähre ich mich während der Therapie einseitig?
Nein, Ihr Körper bekommt alle notwendigen Vitamine, Mineralien und Spurenelemente, auch ausreichend Eiweiß.

Ist eine Schädigung der Gesundheit möglich?
Nein, im Gegenteil. Bei Hypertonie, Diabetes und fast allen schlechten Blutwerten         verbessert sich der Gesundheitszustand in der Regel erheblich.

Werde ich schlechte Laune bekommen?
Nein, durch die Akupunktur werden Sie ruhig und ausgeglichen bleiben.

Wie wirkt sich die Therapie auf den Blutdruck aus?
Bei jeder Nahrungsreduzierung sinkt der Blutdruck leicht ab. In den meisten Fällen ist die Einnahme eines blutdrucksteigernden Mittels nicht erforderlich.

Wie oft muss ich zur Sprechstunde kommen?
Zu Beginn erfolgt ein ausführliches Einführungsgespräch. Sie sollten möglichst wöchentlich zum Wiegen erscheinen. Bei einer weiten Anfahrt kann die Betreuung auch telefonisch erfolgen.

Wie oft kann ich diese Therapie wiederholen?
Solange, bis Sie Ihr Zielgewicht erreicht haben. Zwischen den Therapiephasen sollten Sie mindestens drei Wochen pausieren.

Können auch Kinder nach dieser Methode abnehmen?
Ja, etwa ab dem elften Lebensjahr, wenn sie auch die Notwendigkeit verstehen und annehmen. Außerdem muss ein behandlungsnotwendiges Übergewicht vorhanden sein.

Kann ich während der Therapie Sport treiben oder in die Sauna gehen?
Ja. Vor jeder sportlichen Betätigung sollten Sie jedoch zwei Löffel Honig oder Zucker zu sich nehmen.

Kann ich mich während der Schwangerschaft behandeln lassen?
Nein.

Stehen allergikerfreundliche Nadeln und Pflaster zur Verfügung.
Ja, selbstverständlich.

Kann ich während der Therapie in Urlaub fahren?
Ungünstig für Hotelreisende, wegen des strengen Ernährungsplans.

Existiert eine Altersgrenze für diese Therapie?
Nein. Gesundheitliche Verbesserungen sind gerade für ältere Menschen vorteilhaft.

Kann ich die Therapie während der Stillzeit beginnen?
Nein.

Ich habe gerade mit dem Rauchen aufgehört. Kann ich die Therapie beginnen?
Das ist nicht ratsam. Die durch die Nikotinentwöhnung bedingte Gewichtszunahme kann sich über Monate erstrecken.

Werde ich mich während der Therapie schlapp und Müde fühlen?
Nein, im Gegenteil. Sie werden fit und leistungsstark sein, voller Energie.

Wozu sind der Nierentee bzw. die -Tabletten gut?
Der Körper baut seine Fettreserven ab und produziert dabei Aceton. Durch das Anregen der Nieren wird das Aceton schneller ausgeschieden.

Soll ich den Nierentee in der Haltephase weiterhin einnehmen?
Nein.

Was passiert, wenn ich den Ernährungsplan kurzfristig vernachlässige?
Die Waage bleibt stehen, der Blutzuckerspiegel steigt, das Hungergefühl kehrt zurück. Sie tun sich keinen Gefallen.

Werde ich nur in bestimmten Körperregionen abnehmen?
Nein. Sie werden überall an Volumen verlieren.

Stören Hormone die Gewichtsreduzierung?
Der Körper hat sich nach etwa sechs Monaten an die Hormoneinnahme gewöhnt.

Warum verzeichnet Ihre Gewichtsreduzierung so große Erfolge?
Meine Akupunktur weicht von jedem Lehrbuch ab. Ich habe im Jahr 1985 diese Methode entwickelt. Das “Delta” der Akupunkturnadeln ist für jeden Patienten eine eine individuelle Kombination, es verändert die Abhängigkeit und steuert das Essverhalten. Ihr eigentliches Ziel, die Gewichtsreduzierung, ist genau genommen lediglich ein Nebenprodukt.

Gibt es Nachahmer dieser Methode?
Es kommt immer wieder vor, daß mein “Pflichtplan” oder “Haltepläne” kopiert werden und dann als Eigenmethode den Patienten “verkauft” werden. Ohne geringste Hintergrundinformation. Das “Delta” der Akupunktur kann aber nicht kopiert werden. Gegen Trittbrettfahrer kann man sich schlecht wehren, aber bis heute haben sich diese Probleme eigentlich immer von selbst erledigt. Langfristig läßt sich kein Patient täuschen.

Wie verhält sich die Haut nach der Therapie?
Die Straffung der Haut folgt nach meiner Erfahrung einer genetischen Vorgabe. Ich habe beobachtet, daß bei einem guten Bindegewebe auch große Gewichtsverluste erstaunlich gut ausgeglichen werden. Dagegen kann bei einem schwachen Bindegewebe auch schon bei geringem Gewichtsverlust eine erschlaffte Haut zurückbleiben.

Kann ich der Hauterschlaffung vorbeugen?
Schon zu Beginn der Gewichtsreduzierung sollte man die Haut mit einer hochwertigen Cellu Creme täglich eincremen. Man sollte nach dem Duschen oder Baden mit einem schwach rauhen Handschuh seine Problemzonen massieren. Anschließend wieder mit einer Cellu Creme einpflegen. Viel Bewegung tut der Haut ebenfalls gut.